Das gesamte Weiterbildungsangebot finden Sie  hier: link zum MAZ

Beginn der nächsten Kurse:

Vorbereitung auf die Meisterprüfung Teil III
220 UStd

Betriebswirtschaftlicher, kaufmännischer und rechtlicher Teil Wirtschaft / Recht
Teilzeitkurs-Abend

Teilzeitkurs

Beginn: 25. September 2017
Montag und Dienstag 18:00 – 21:15 Uhr
Samstag 08:30 – 14:30 Uhr

Beginn: 24. September 2018
Montag und Dienstag 18:00 – 21:15 Uhr
Samstag 08:30 – 14:30 Uhr

Vollzeit-Kompaktkurs

Beginn: auf Anfrage 
Montag bis Freitag 08:00 – 16:30 Uhr
Freitag 08:00 – 14:00 Uhr 

Kombiniert mit dem Kurs “Projektmanagement im Handwerk umsetzen” erhält man den bundesweit anerkannten Fortbildungstitel “Geprüfte/r Fachfrau/mann für kaufmännische Betriebsführung (HwO)”.


 Zulassungsvoraussetzung:

  • Eine handwerkliche Gesellenprüfung oder einschlägige Facharbeiterprüfung.

Inhalt:

  • Buchhaltung und Bilanz
  • Kostenrechnung
  • EDV Bilanzanalyse
  • Betriebsgründung und -organisation
  • betriebs- und finanzwirtschaftliche Grundfragen
  • bürgerliches Recht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Steuerwesen
  • Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

Anmeldg.MK III 25.09.2017 kpl

Anmeldg.MK III 24.09.2018 kpl

 

foerderhinweis-2016-07

Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung vor der Handwerkskammer Ulm ab. Neben der Anrechnung beim Handwerksmeister als Teil III, ist der Meisterteil III ein Modul des Kaufmännischen Fachwirt (HWK), der in der Kombination mit dem Meisterkurs Teil IV/AEVO erreicht werden kann.


Ausbildereignungsprüfung – Vorbereitung auf die
Meisterprüfung Teil IV
100 UStd.

Berufs- und Arbeitspädagogik

Beginn Teilzeitkurs:  26.03.2018
Montag und Mittwoch 18:00 – 21:15 Uhr

Beginn Vollzeitkurs: 20.08.2018 bis 31.08.2018
Montag bis Freitag 08:00 – 16:00 Uhr

Block-Kompaktkurs: 20.12.2017 bis 05.01.2018
Montag/Dienstag/Donnerstag/Freitag

Block I:  20.12.2017 – 23.12.2017
Block II: 27.12.2017 – 30.12.2017
Block III: 02.01.2018 – 05.01.2018

Block-Kompaktkurs: 19.12.2018 bis 05.01.2019
Montag/Dienstag/Donnerstag/Freitag

Block I:  19.12.2018 – 22.12.2018
Block II: 27.12.2018 – 29.12.2018
Block III: 02.01.2019 – 05.01.2019

 


Zulassungsvoraussetzungen:

  • Eine handwerkliche Gesellenprüfung oder einschlägige Facharbeiterprüfung

Inhalt:

  • Allgemeine Grundlagen
  • Planung der Ausbildung
  • Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden
  • Ausbildung am Arbeitsplatz
  • Förderung des Lernprozesses
  • Ausbildung in der Gruppe
  • Abschluss der Ausbildung

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

Anmeldg.MK IV-VZ-Block kpl. 2017-18

Anmeldg.MK IV-AVEO TZ 2018 kpl

Anmeldg.MK IV-AEVO VZ 2018 kpl

Anmeldg.MK IV-AEVO Block 2018-19 kpl

 

foerderhinweis-2016-07

Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung vor der Handwerkskammer Ulm ab. Neben der Anrechnung beim Handwerksmeister als Teil IV/AEVO, ist der Meisterteil IV/AEVO ein Modul des Kaufmännischen Fachwirt (HWK), der in der Kombination mit dem Meisterkurs Teil III erreicht werden kann.


Meistervorbereitungskurs Teil I + II im
Feinwerkmechaniker – Handwerk
700 UStd.

fachpraktischer und fachtheoretischer Teil

Beginn: 17.09.2018
Teil I    280 UStd.
Teil II  420 UStd.

Freitag       16:30 – 20:30 Uhr
Samstag    08:00 – 15:00 Uhr
und ca. 4-6 Wochen Vollzeitunterricht 


Zulassungsvoraussetzungen:

  • Eine handwerkliche Gesellenprüfung oder einschlägige Facharbeiterprüfung

Inhalt:

  • Feinwerktechnik
  • Gesundheits- und Umweltschutz
  • Auftragsabwicklung
  • Betriebsführung
  • CAD/CNC
  • Hydraulik / Pneumatik
  • Maschinenkurs

 

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

Anmeldg.MK I+II FWT 17.09.2018 kpl.

 

foerderhinweis-2016-07

Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung vor der Handwerkskammer Ulm ab.


Vorbereitung auf die Meisterprüfung Teil II Kraftfahrzeugtechnik
520 UStd.

Abend- und Samstagsunterricht

Beginn: 07.11.2018
Dienstag/Mittwoch/Donnerstag 18:00 – 21:30 Uhr

Samstag 08:00 – 12:00 Uhr


Zulassungsvoraussetzungen:

  • Eine handwerkliche Gesellenprüfung oder einschlägige Facharbeiterprüfung

Inhalt:

  • Fahrzeugannahme
  • Service- und Reparaturinformationen
  • Kommunikation
  • Zeitplanung
  • Kalkulation
  • Auftragsdurchführung
  • Auftragskontrolle und Fahrzeugübergabe
  • Betriebliche Kennzahlen
  • Betriebs- und Personalmanagement
  • Marketing im Kfz-Betrieb

Anmeldg.Mk Kfz-II 07.11.2018 kpl.

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

 

foerderhinweis-2016-07


Kraftfahrzeug – Servicetechniker
320 UStd.

Elektronik, Diagnose, Kommunikation

Erfolgreich abgelegte Prüfung wird als Teil I der Meisterprüfung Kfz-Techniker anerkannt.
Abendunterricht mit Vollzeitblöcken und Samstag

Beginn: Ende März/Anfang April 2018
Dienstag/Mittwoch/Donnerstag 18:00 – 21:10 Uhr

Samstag: 07:45 – 14:00 Uhr
Vollzeit: Mo.-Do.: 07:30 – 16:15 Uhr
Freitag: 07:30 – 13:00 Uhr


  Zulassungsvoraussetzungen:

  • Eine handwerkliche Gesellenprüfung oder einschlägige Facharbeiterprüfung

Inhalt:

  • Service-Kommunikation und Service-Qualität
  • Bordnetz, Beleuchtungs-, Ladestrom- und Startsysteme
  • Motormanagement- und Antriebssysteme
  • Fahrzeugsicherheits-, Komfort-, Informations-, Kontroll- und Diebstahlsicherungssysteme

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

Anmeldung_Kfz-Serv_2018

infoblatt-kfz-servicetechniker-ab-2017

 

foerderhinweis-2016-07


CNC-Grundkurs
52 UStd.

Beginn: 25.09.2017
Montag und Mittwoch 17:30 – 20:45 Uhr

Samstag (unregelmäßig) 07:30 – 12:30 Uhr


Inhalt:

  • Orientierung über Arbeitsfolge und Vorgehensweise bei der CNC-Bearbeitung
  • Geometrische Grundlagen:- Konturelemente
    – Koordinationsysteme
    – Null- und Bezugspunkte
  • CNC-Programmierung nach DIN 66025:
    – Eilgang
    – Gerade
    – Kreisbogen (Fräsen und Drehen)
  • Werkzeugkorrekturen beim CNC-Fräsen und Drehen
  • Einrichten von CNC-Fräsen und Drehmaschinen
  • CNC-Drehen:
    -Schneidenradiuskompensation und Längsschruppzyklus

Verwendete CNC-Steuerungen: Fräsen – Siemens-Sinumerik 840D sl / Drehen – Trau TX8-H

Durch den Besuch weiterführender CNC-Lehrgänge besteht die Möglichkeit, den anerkannten Abschluss “CNC-CAM Fachkraft” (Fortbildungsprüfung gemäß Berufsbildungsgesetz vor einem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Ulm) zu erwerben.


Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

Anmeldg.CNC-Grundkurs 25.09.2017 kpl.

 

foerderhinweis-2016-07

Verwendete CNC-Steuerungen: Fräsen – Siemens-Sinumerik 840D sl / Drehen – Traub TX8-H

Durch den Besuch weiterführender CNC-Lehrgänge besteht die Möglichkeit, den anerkannten Abschluss “CNC-CAM Fachkraft” (Fortbildungsprüfung gemäß Berufsbildungsgesetz vor einem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Ulm) zu erwerben.


CNC-Aufbaukurs Fräsen
60 UStd.

Beginn: 06.11.2017
Montag und Mittwoch 17:30 – 20:45 Uhr

Samstag 07:30 – 12:30 Uhr


Inhalt:

  • Orientierung über Arbeitsfolge und Vorgehensweise bei der CNC-Bearbeitung
  • Geometrische Grundlagen:
    – Konturelemente
    – Koordinationsysteme
    – Null- und Bezugspunkte
  • CNC-Programmierung mit Heidenhain-Klartext:
    – Eilgang
    – Gerade
    – Kreisbogen
  • Bestimmung von technologischen Daten (Schnittwerten)
  • Werkzeugkorrekturen, Programme mit mehreren Werkzeugen
  • Anfahranweisungen (konturparallel, Vietelkreis)
  • Bearbeitungszyklen zum Fräsen von Rechteck- und Kreistaschen
  • Unterprogramme und Programmteilwiederholungen
  • Bearbeitungszyklen zum Bohren, Reiben und Gewindebohren
  • Bearbeitungszyklen zum Fräsen von Konturtaschen (SL-Zyklen)
  • Einrichten, Werkzeugvermessung, Probelauf, Programmoptimierung

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

CNC-AB-Fräsen Anmeldg.06.11.2017 kpl.

 

foerderhinweis-2016-07

Durch den Besuch weiterführender CNC-Lehrgänge besteht die Möglichkeit, den anerkannten Abschluss “CNC-CAM Fachkraft” (Fortbildungsprüfung gemäß Berufsbildungsgesetz vor einem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Ulm) zu erwerben.


CNC-Aufbaukurs Drehen
70 UStd.

Beginn: 15.01.2018
Montag und Mittwoch 17:30 – 20:45 Uhr
Samstag (unregelmäßig) 07:30 – 12:30 Uhr

Inhalt:

  • Bestimmung von technologischen Daten (Schnittwerten)
  • Werkzeugkorrekturen, Schneidenradiuskompensation
  • Schruppzyklen
  • Hilfsfunktionen zur vereinfachten Konturprogrammierung
  • Ein- und Abstechen, Gewindedrehen
  • Innenbearbeitung (Bohren, Innendrehen)
  • Unterprogramme und Programmteilwiederholungen
  • Bohr- und Fräsbearbeitung mit angetriebenen Werkzeugen (C- und Y-Achse)
  • Einrichten, Werkzeugvermessung, Probelauf, Programmoptimierung

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

Anmeldg.CNC-AB-Dreh. 15.01.2018 kpl.
foerderhinweis-2016-07


Rechnergestützte CNC-Programmierung
80 UStd.

Beginn: 05.03.2018
Montag und Mittwoch 17:30 – 20:45 Uhr

Samstag (unregelmäßig) 07:30 – 12:30 Uhr

Inhalt:

  • CNC-Arbeitsorganisation, – Programmiermethoden und – Programmiersysteme
  • Polarkoordination, Winkelfunktionen und geometrische Lehrsätze
  • Rechnergestützte CNC-Programmierung
    – Dialoge
    – Koordinatentabellen für Bohrbilder
    – Gerichtete Geometrie
    – Ungerichtete Geometrie
    – Automatische Berechnung von Werkzeugkorrekturen und Schnittaufteilungen

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

Rechnergest.CNC-Progr.Anmeldg.5.3.2018 kpl.

 

foerderhinweis-2016-07


CAD/CAM und rationeller Einsatz der CNC-Technik
70 UStd.

Beginn: 07.05.2018
Montag und Mittwoch 17:30 – 20:45 Uhr
Samstag (unregelmäßig) 07:30 – 12:30 Uhr

Inhalt:

  • Computerintegrierte Fertigung – Begriffe und Ziel
  • Einführung in die Zeichnungserstellung mit CAD
  • Übernahme von CAD-Daten für die CNC-Programmierung
  • Zahlreiche selbstständige Zeichen- und Programmierübungen gehobenen Schwierigkeitsgrads
  • Vorbereitung auf die Prüfung “CNC-CAM-Fachkraft”

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

Anmeldg.CAD-CAM+rat.Einsatz 07.05.2018
foerderhinweis-2016-07


CNC-Fräsen Heidenhain – Freie Konturprogrammierung
18 UStd.

Beginn: auf Anfrage 
Samstag (3x) 07:30 – 12:30 Uhr

Inhalt:

  • Installation und Konfiguration des Programmierplatzes Heidenhain iTNC 530 (Demo)
  • Grundregeln beim Einsatz der FK-PRogrammierung
  • Die Eingabedialoge bei der FK-Programmierung
  • Umwandlung von FK in Heidenhain-klartext
  • Umfangreiche praktische Programmierübungen
  • Bei Interesse: Übernahme von CAD-Daten in die Heidenhain-Steuerung über die DXF-Schnittstelle

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

foerderhinweis-2016-07

Jeder Teilnehmer erhält eine kostenlose Demo-Software (Programmierplatz Heidenhain iTNC 530, zeitlich unbegrenzt lauffähig) mit Installationsanleitung, um auch Zuhause  oder im Betrieb die erworbenen Fertigleiten zu trainieren und weiter entwickeln zu können.


5-Achsen-Fräsen Heidenhain
Ebene Schwenken, PLANE / Zyklus 19
18 UStd.

Beginn: 25.11.2017

Samstags (3x) von 07:30 – 12:30 Uhr

Inhalt:

  • Aufbau und Besonderheiten der 5-Achsen-Fräsmaschine
  • Grundprinzip des Bearbeiten mit geschwenkten Ebenen
  • Werkzeugwechsel, schwenken oder Bearbeitungsebene:
    – Kollisionsgefahren
    – mathematisches Rücksetzen
    – mechanisches Freifahren
  • Nullpunkt setzen, Nullpunktverschiebung
  • Anwendung des PLANE-Befehls bzw. des Zyklus 19
  • Beispiel: Fasenring mit TCPM (manuell programmiertes 5-Achsen-Simultanfräsen)

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

Anmeldg.5-Achsen-Fräs.PLANE 25.11.2017 kpl.

 

foerderhinweis-2016-07

Jeder Teilnehmer erhält neben den Lehrgangsunterlagen ein Koordinatenkreuz aus Kunststoff, mit dem sich die Programmierung der Drehachsen beim Schwenken der Bearbeitungsebene sehr anschaulich bestimmen lässt, sowie eine aktuelle Demo-Version der Heidenhain-Steuerung iTNC 530 mit Installationsanleitung.


Geprüfte/r Fachfrau/mann für kaufmännische Betriebsführung (HwO)
Module: Meistervorbereitungskurs Teil III +
Projektmanagement im Handwerk umsetzen
260 UStd.

Beginn: siehe einzelne Module

Kurse nach der Handwerksordnung
Bundesweit anerkannte Fortbildungsabschlüsse

Mit der Entwicklung der Abschlüsse nach der Handwerksordnung (HwO) wurde ein durchgängiges kaufmännisches Weiterbildungskonzept mit bundesweit einheitlichen Standards geschaffen.
Die HwO-Fortbildungsabschlüsse bilden die Grundlage für einen Aufstieg in Führungsfunktionen, die Wahrnehmung von anspruchsvollen Fachaufgaben oder die Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit.


Projektmanagement im Handwerk umsetzen
40 UStd.

Beginn: 29.01.2018
Montag und Donnerstag 18:15 – 21:30 Uhr

Inhalt:

  • Projekt initiieren und definieren
  • Projekt planen
  • Projektteam entwickeln und führen
  • Projekt abschließen
  • Tipps aus der Praxis

Kombiniert mit dem Kurs “Kaufmännischer Teil” oder “Meister Teil III” erhält man den bundesweit anerkannten Fortbildungstitel “Geprüfte/r Fachfrau/mann für kaufmännische Betriebsführung (HwO)”.

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

Projektmanagement Anmeldung 29.01.2017

 

foerderhinweis-2016-07

______________________________________________________________________________________________________________________________________

PowerPoint mit Präsentorik
24 UStd.

Beginn: 08.01.2018
Montag und Donnerstag 18:15 – 21:30 Uhr

Inhalt:

  • Microsoft PowerPoint
  • Grundlagen der Präsentorik
  • Präsentationsmedien gezielt und gekonnt einsetzen
  • Mit einem überzeugenden Auftritt, Aufmerksamkeit auf sich lenken und Interesse erzeugen
  • Tipps aus der Praxis

Es sollten Grundkenntnisse im Internet und im Umgang mit Windows vorhanden sein.
Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat.

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

PowerPoint Präsent. 08.01.2018 Anmeldg.kpl.

 

foerderhinweis-2016-07


Excel “gewusst wie”Grundlagen, Techniken, Formeln, Funktionen
24 UStd.

Beginn: 27.11.2017
Montag und Donnerstag 18:15 – 21:30 Uhr

Inhalt:

  • Verschiedene Berechnungen/Kalkulationen
  • Tabellenformatierungen
  • Ausdruckgestaltung
  • Arbeiten mit Funktionen
  • Grafische Darstellungen mit Diagrammen
  • Tipps aus der Praxis

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat.

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

Excel 27.11.2017 Anmeldg.kpl.

 

foerderhinweis-2016-07


Outlook effektiv nutzen
E-Mail, Kalender, Kontakte, Aufgaben
16 UStd.

Beginn: 13.11.2017
Montag und Donnerstag 18:15 – 21:30 Uhr

Inhalt:

  • Wie bekomme ich eine kostenlose eigene E-Mail Adresse
  • Outlook einrichten und effektiv einsetzen; Webmail einrichten
  • Dateien “packen” und versenden; Bilder komprimieren und versenden
  • Versenden und Empfangen von E-Mails und Kontakten
  • PDF Dokumente erstellen und versenden

Es sollten Grundkenntnisse im Internet und im Umgang mit Windows vorhanden sein.
Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat.

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

Anmeldg.Outlook 13.11.2017 kpl.

 

foerderhinweis-2016-07


 

Weiterbildung zur CNC-CAM Fachkraft in modularer Form
– nach AZAV zertifiziert. Förderung über Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter
Gesamtdauer 807 UStd. (ca. 20 Wochen)

Bei der größten Zahl an Stellenangeboten im Bereich Metallverarbeitung/Maschinenbau in unserer Region werden CNC-Kenntnisse gefordert. Unsere bisher durchgeführten CNC-Lehrgänge hatten gute bis sehr gute Eingliederungsquoten (bis zu 100 %). Unsere CNC-Ausbildung hat bei den metallverarbeitenden Betrieben der Region einen hohen Bekanntheitsgrad und erfährt ein hohes Maß von Akzeptanz.

Gesamtlehrgang: 25.09.2017 bis 23.02.2018 

Montag bis Donnerstag 07:30 bis 16:30 Uhr, Freitag 07:30 bis 13:15 Uhr

Modul 1:  CNC-Grundkurs Fräsen (Siemens 840D) – 150 UStd. ( 4 Wochen)

DIN-ISO-Programmierung – Steuerung Siemens 840D, Konturelemente Gerade – Kreisbogen, Koodinatensystem, Programmierung nach DIN 66025, Werkzeugradius- und                                             Werkzeuglängenkorrektur, Steuerungszyklen (Rechteck- und Kreistasche, Bohrzyklen) und Unterprogramme, dialogorientierte Programmierung ShopMill, Einrichten der CNC-Fräsmaschine, Probelauf, Fertigen von Werkstücken, Messen und Korrigieren.

Modul 2:  CNC-Fräsen – Steuerung Heidenhain iTNC 530 – 159 UStd. (4 Wochen)

Heidenhain-Klartext-Programmierung, Werkzeugradiuskorrektur (An- und Wegfahranweisungen), Unterprogramme, Steuerungszyklen (Rechteck- und Kreistasche, Konturtaschen
mit SL-Zyklen, Bohrzyklen), Einrichten der CNC-Fräsmaschine, Werkzeugvermessung mit optischem Werkzeugvoreinstellgerät, Bestücken des Werkzeugwechslers, Probelauf, Fertigen von Werkstücken, Messen und Korrigieren.

Modul 3:   CNC-Drehen – Traub TX8H und Siemens 840D -204 UStd. (5 Wochen)

Koordinatensystem CNC-Drehen, Schruppzyklen, Schruppen fallender Konturen, Einstiche, Gewindedrehen, Bohren, Innendrehen, Arbeiten mit angetriebenen Werkzeugen, Einrichten der CNC-Drehmaschine, Probelauf, Fertigen von Werkstücken, Messen und Korrigieren.

Modul 4:   Rechnergestützte CNC-Programmierung – 126 UStd. (3 Wochen)

Einführung in das Programmiersystem NCTecWin32, ARbeiten mit Dialogen, Berechnung unbekannter Konturpunkte (Winkelfunktionen), Konturberechnungen mit Rechnerunterstützung (gerichtete / ungerichtete Geometrie), grafisch-interaktive Programmierung (CAM-Modul).

Modul 5:   CAD/CAM – 162 UStd. (4 Wochen)

Erstellung von 2D-Zeichnungen mit dem CAD-System Solid Edge, Übernahme der Geometriedaten einer CAD-Zeichnung in das CNC-Programmiersystem, Übungen fortgeschrittenen Schwierigkeitsgrades, Fertigen von Fräs- und Drehteilen mit den erstellten Programmen.

Abschluss: Das Modul CAD/CAM schließt mit der Fortbildungsprüfung CNC-CAM-Fachkraft (HWK) ab (Fortbildungsprüfung gemäß Berufsbildungsgesetz vor der Handwerkskammer Ulm)

Ansprechpartner im MAZ:
Ausbildungsleiter Willi Keller
(07321) 9824-14
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Ausbildungsort:
Kreishandwerkerschaft Heidenheim
Metall-Ausbildungs-Zentrum
Heckentalstraße 84
89518 Heidenheim

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Hartlöterprüfungen nach ISO 13585
Kupferwerkstoffe/Stahlwerkstoffe

Beginn: auf Anfrage

Fördermöglichkeiten:

  • Eine Förderung durch die Agentur für Arbeit und weitere Kostenträger (Jobcenter, LVA, Berufsgenossenschaft etc.) ist beim Vorliegen bestimmter Voraussetzungen möglich. Nähere Auskünfte erhalten Sie beim zuständigen Kostenträger. Auch wir beraten Sie gerne

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Umschulung zum Feinwerkmechaniker (m/w)
Gesamtdauer 25 Monate

Vielseitiges, breit angelegtes Berufsbild: Zerspannung (Drehen, Fräsen, Schleifen …) Montage von Einzelteilen zu Baugruppen, Wartung und Instandhaltung, Qualitätskontrolle, metallbearbeitende Fertigung allgemein….

Gesamtlehrgang: 01.09.2017 bis 27.09.2019 

Unterrichtszeiten:     Montag bis Donnerstag 07:30 bis 16:30 Uhr, Freitag 07:30 bis 13:15 Uhr

Voraussetzungen:      Hauptschulabschluss, ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache

Teilnehmerzahl:         18 Teilnehmende

Lehrmethoden:           “Klassischer” Unterricht, praktische Arbeiten in den Werkstätten, Projektarbeiten,
selbstständige Arbeitsplanung unter Anleitung, Feedback-Gespräche.

Abschluss:                    Gesellenprüfung im Feinwerkmechaniker-Handwerk (Handwerkskammer-Ulm)

Der Lehrgang ist nach AZAV zertifiziert. Dies bedeutet, dass Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit und des Jobcenters für diesen Lehrgang eingelöst werden können. Eine Förderung über weitere Kostenträger wie z.B. eine Berufsgenossenschaft oder die Deutsche Rentenversicherung ist unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls möglich.

Ansprechpartner im MAZ:

Ausbildungsleiter Willi Keller
(07321) 9824-14
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Ausbildungsort:
Kreishandwerkerschaft Heidenheim
Metall-Ausbildungs-Zentrum
Heckentalstraße 84
89518 Heidenheim

________________________________________________________________________________________________________

 

Schweißkurse nach Richtlinie DVS-IIW/EWF 1111

Flexibiliät ist unsere Stärke!

  • Anmeldung jederzeit möglich – kurzfristige Terminabsprachen
  • Einzelschulungen – individuell auf Ihren Bedarf zugeschnitten – keine langen Wartezeiten
  • Schweißerprüfungen finden in kurzen Abständen statt
  • Flexible Terminvereinbarungen möglich

Schulungszeiten: Monag – Donnerstag 07:30 Uhr  – 16:00 Uhr und Freitag 07:30 Uhr – 13:00 Uhr

Schweißerprüfungen in Ihrem Betrieb 

  • Mitarbeite können die Prüfung mit den ihnen vertrauten Schweißgeräten ablegen
  • Kürzere Vorbereitungs- und Prüfungszeiten, dadurch weniger Zeitausfall für die Produktion 
  • Keine langen Anfahrtwege für Mitarbeiter
  • Bei Gruppen ab ca. 5 Prüfungsteilnehmer: Deutliche Kostenvorteile!

Interessiert? Wir unterbreiten Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Bitte teilen Sie uns dazu die benötigten Prüfungen und die Anzahl der Prüfungsteilnehmer mit.

Ansprechpartner im MAZ:

Ausbildungsleiter Willi Keller
(07321) 9824-14
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Ausbildungsmeister Markus Stegk
(07321) 9824-19
E-Mail: email hidden; JavaScript is required 

Ausbildungsort:
Kreishandwerkerschaft Heidenheim
Metall-Ausbildungs-Zentrum
Heckentalstraße 84
89518 Heidenheim

Lehrgänge:

Gasschweißen 1 Tag 2-3 T. 4-5 T. 6-9 T ab 10 T.
Stahl-Blech 130,00 € 100,00 € 90,00 € 80,00 € 72,00 €
Stahl-Rohr 140,00 € 120,00 € 110,00€ 100,00 € 90,00 €

 

Lichtbogenhandschweißen 1 Tag 2-3 T. 4-5 T. 6-9 T ab 10 T.
Stahl-Blech 150,00 € 115,00 € 95,00 € 85,00 € 80,00 €
Stahl-Rohr 150,00 € 130,00 € 115,00€ 100,00 € 90,00 €

 

Schutzgasschweißen 1 Tag 2-3 T. 4-5 T. 6-9 T. ab 10 T.
MAG Stahl – Blech und Rohr 170,00 € 150,00 € 125,00 € 108,00€ 104,00 €
MAG CrNi-Stahl – Blech 220,00 € 200,00 € 170,00 € 155,00 € 145,00 €
MAG CrNi-Stahl-Rohr 220,00 € 205,00 € 190,00 € 175,00 € 165,00 €
MIG Aluminium 220,00 € 205,00 € 190,00 € 175,00 € 165,00 €
WIG Stahl – Blech 160,00 € 140,00 € 120,00 € 105,00 € 96,00 €
WIG Stahl – Rohr 160,00 € 145,00 € 125,00 € 110,00 € 104,00 €
WIG CrNi-Stahl – Blech 210,00 € 190,00 € 170,00 € 145,00 € 128,00 €
WIG CrNi-Stahl – Rohr 210,00 € 195,00 € 175,00 € 155,00 € 145,00 €
WIG Aluminium – BlechWIG Aluminium – Rohr 200,00 €200,00 € 180,00 €185,00 € 145,00 €170,00 € 135,00 €155,00 € 125,00€145,00 €

 

Hartlöten 1 Tag 2-3 T. 4-5 T. 6-9 T. ab 10 T.
Stahl / Kupfer 170,00 € 150,00 € 135,00 € 125,00 € 118,00 €

 

1 Tag 2-3 T. 4-5 T. 6-9 T. ab 10 T.
Dünnblechschweißen  170,00 € 150,00 € 130,00 € 120,00 € 115,00 €

 

Schweißerprüfungen nach ISO 9606 Gebühr je Prüfstück €
Stahl bis ReH 360 N/mm² Stahl ab ReH 360 N/mm² CrNi-Stahl / Aluminium
Kehlnaht 180,00 € 200,00 € 240,00 €
Stumpfnaht Blech 260,00 € 300,00 € 330,00 €
Kehlnaht + Stumpfnaht Blech 350,00 € 465,00 € 500,00 €
Kehlnaht Rohr-Blech 270,00 € 315,00 € 380,00 €
Stumpfnaht Rohr-Rohr 340,00 € 400,00 € 450,00 €
Kehlnaht Rohr-Blech und Stumpfnaht Rohr-Rohr 490,00 € 580,00 € 670,00 €

Durchstrahlungsprüfung: zusätzlikch 60 € je Röntgenaufnahme

Für Prüfungen nach DIN EN 287-1 gelten die oben genannten Gebühren ebenfalls. Prüfungszeugnisse könne auf Wunsch nach ISO 9606-1, nach EN 287-1 oder gegen einen Aufpreis auch nach beiden Normen ausgestellt werden. Wir beraten Sie gerne.

Fördermöglichkeiten:

  • Eine Förderung durch die Agentur für Arbeit und weitere Kostenträger (Jobcenter, LVA, Berufsgenossenschaft etc.) ist beim Vorliegen bestimmter Voraussetzungen möglich. Nähere Auskünfte erhalten Sie beim zuständigen Kostenträger. Auch wir beraten Sie gerne

________________________________________________________________________________________________________

Sachkundeschulung: Klimaanlagen in Kraftfahrzeugen

Termin: auf Anfrage 

Tageskurs 07:30 – 14:30 Uhr

Zielgruppe: Kfz-Meister, Kfz-Gesellen

Voraussetzung: Abgeschlossene Berufsausbildung in einem kfz-technischen Beruf

Kursinhalt:

  • Umweltauswirkung
  • Europäische und nationale Gesetzgebung
  • Abfallrechtliche Vorschriften – Gesetzliche Grundlagen
  • Physikalische Grundlagen
  • Aufbau und Funktion der Klimaanlage
  • Reparatur- und Wartungsarbeiten an Klimaanlagen
  • Zukünftige Klimaanlagentechnologie
  • Aufbau von Klimaanlagen-Servicegeräten (R134a, R134yf)
  • Rückgewinnung von Kältemitteln

Das Seminar wird nach dem VDA-, VDIK-, ZDK-Schulungskonzept auf Grundlage der Verordnung (EG) Nr. 307/2008 durchgeführt.

Der Lehrgang endet mit einer Sachkundeprüfung (TAK-Zertifikat)

 

________________________________________________________________________________________________________

 Computerschein A – Business Office

Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, PowerPoint, Internet
100 UStd.

Beginn: 11.11.2017
Freitag 16:30 – 20:30 Uhr
Samstag 08:00 – 12:00 Uhr 

Lehrgangsinhalte

  • Textverarbeitung mit Word
    Grundlagen Textverarbeitung, Markieren, Formatieren, Löschen, Dokumente verwalten (speichern, öffnen, löschen, verschieben), Textgestaltung, Drucken, Rechtschreibhilfen und Silbentrennung, Grafiken, Kopf- und Fusszeilen, Textbausteine, Tabellen, Seriendokumente
  • Tabellenkalkulation mit Excel
    Grundlagen, Arbeitsoberfläche, Zellen formatieren, Bearbeiten der Tabellenstruktur, Ausfüllen, Verschieben, Kopieren, Arbeiten mit Formeln und Funktionen, Namen, Arbeitsmappen, Drucken, Datenschutz und Diagramme
  • Präsentation mit PowerPoint
    Präsentationen erstellen, Arbeiten mit Grafik- und Bildbearbeitungsprogrammen
  • Internet-Grundlagen
    Aufbau und Arbeitsweise des Internet, technische Voraussetzungen für den Internet-Zugang (Hardware), Provider, Adressierung im Internet, Einführung in das World Wide Web, Browser, Suchen im Internet (Suchmaschinen), E-Mail, Download von Programmen und Daten

Information zum Lehrgang

Der Lehrgang Computerschein A wird in Baden-Württemberg flächendeckend von den Berufsbildungszentren des Handwerks nach einem einheitlichen Konzept angeboten. Er bietet eine gründliche Einführung in die Arbeit mit dem PC, wobei nicht nur theoretische Kenntnisse, sondern vor allem praktische Fertigkeiten vermittelt werden, die von den Teilnehmern bei der Abschlussprüfung (Fortbildungsprüfungsausschuss der Handwerkskammer Ulm) unter Beweis gestellt werden können.
Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC sind nicht erforderlich.

 foerderhinweis-2016-07

 CSA-Anmeldung 11.11.2017

Teilnahmebedingungen_aktuell ab 03_2015

___________________________________________________________________________________________________________________________________

AU-SCHULUNGEN

AU-Einzelkurs G-Kat.

Information zum Lehrgang

Offizieller Prüfungslehrgang für Otto-Motoren. Gesetzlich vorgeschrieben für alle AU-Fachkräfte in Kfz-Werkstätten. Wiederholungsschulungen alle drei Jahre.

Umfang: 16 UStd.
Lehrgangsgebühr: 180,00 € (Erstschulung+Wiederholungsschulung) inkl. Lehrgangsunterlagen und Verpflegung
Termine: November und Dezember 2017

Lehrgangsinhalte

  • Rechtliche Grundlagen
  • Vorschriften und Richtlinien
  • AU-Durchführungs- und Verfahrensrichtlinie
  • Darstellung und Bedeutung der amtlichen Untersuchung
  • Fahrzeugidentifizierung
  • Dokumentation
  • Qualitätssicherung
  •  Technik der Fahrzeuge; insbesondere neuere Entwicklungen
  • Spezielle technische Merkmale und Sachverhalte
  • Zusammenhänge zwischen Technik und Emission
  • Systeme der Abgasnachbehandlung
  • On-Board-Diagnose-Systeme
  • Alternative Antriebskonzepte
  • Praktisches Können und Erfahrungsaustausch

    • Durchführung einer AU
    • Einsatz und Handhabung des Abgasmessgerätes und des OBD-Auslesegerätes

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat sowie eine Bescheinigung über den absolvierte Teil.

 

AU-Einzelkurs Pkw-Diesel 

Information zum Lehrgang

Offizieller Prüfungslehrgang für Diesel-Pkw Motoren. Gesetzlich vorgeschrieben für alle AU-Fachkräfte in Kfz-Werkstätten. Wiederholungsschulungen alle drei Jahre.

Umfang: 16 UStd.
Lehrgangsgebühr: 180,00 € (Erstschulung + Wiederholungsschulung) inkl. Lehrgangsunterlagen und Verpflegung
Termine: November und Dezember 2017

Lehrgangsinhalte

  • Rechtliche Grundlagen

    • Vorschriften und Richtlinien
    • AU-Durchführungs- und Verfahrensrichtlinie
    • Darstellung und Bedeutung der amtlichen Untersuchung
    • Fahrzeugidentifizierung
    • Dokumentation
    • Qualitätssicherung
  •  Technik der Fahrzeuge; insbesondere neuere Entwicklungen

    • Spezielle technische Merkmale und Sachverhalte
    • Zusammenhänge zwischen Technik und Emission
    • Systeme der Abgasnachbehandlung
    • On-Board-Diagnose-Systeme
    • Alternative Antriebskonzepte
  • Praktisches Können und Erfahrungsaustausch

    • Durchführung einer AU
    • Einsatz und Handhabung des Abgasmessgerätes und des OBD-Auslesegerätes

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat sowie eine Bescheinigung über den absolvierte Teil.

AU-Einzelkurs Lkw-Diesel 

Information zum Lehrgang

Offizieller Prüfungslehrgang für Lkw-Diesel-Motoren. Gesetzlich vorgeschrieben für alle AU-Fachkräfte in Kfz-Werkstätten. Wiederholungsschulungen alle drei Jahre.

Umfang: 8 UStd.
Lehrgangsgebühr: 180,00 € (Erstschulung + Wiederholungsschulung) inkl. Lehrgangsunterlagen und Verpflegung
Termine: November und Dezember 2017

Lehrgangsinhalte

  • Rechtliche Grundlagen
  • Vorschriften und Richtlinien
  • AU-Durchführungs- und Verfahrensrichtlinie
  • Darstellung und Bedeutung der amtlichen Untersuchung
  • Fahrzeugidentifizierung
  • Dokumentation
  • Qualitätssicherung
  •  Technik der Fahrzeuge; insbesondere neuere Entwicklungen

    • Spezielle technische Merkmale und Sachverhalte
    • Zusammenhänge zwischen Technik und Emission
    • Systeme der Abgasnachbehandlung
    • On-Board-Diagnose-Systeme
    • Alternative Antriebskonzepte
  • Praktisches Können und Erfahrungsaustausch

    • Durchführung einer AU
    • Einsatz und Handhabung des Abgasmessgerätes und des OBD-Auslesegerätes

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat sowie eine Bescheinigung über den absolvierte Teil.

 

AU-Kombikurs G-Kat./Pkw-Diesel 

Information zum Lehrgang

Offizieller Prüfungslehrgang für Otto- und Pkw-Diesel-Motoren. Gesetzlich vorgeschrieben für alle AU-Fachkräfte in Kfz-Werkstätten. Wiederholungsschulungen alle drei Jahre.

Umfang: 13 UStd.
Lehrgangsgebühr: 360,00 (Erstschulung  inkl. Lehrgangsunterlagen und Verpflegung)
320,00 (Wiederholungsschulung inkl. Lehrgangsunterlagen und Verpflegung)
Termine: November und Dezember 2017

Lehrgangsinhalte

  • Rechtliche Grundlagen

    • Vorschriften und Richtlinien
    • AU-Durchführungs- und Verfahrensrichtlinie
    • Darstellung und Bedeutung der amtlichen Untersuchung
    • Fahrzeugidentifizierung
    • Dokumentation
    • Qualitätssicherung
  •  Technik der Fahrzeuge; insbesondere neuere Entwicklungen

    • Spezielle technische Merkmale und Sachverhalte
    • Zusammenhänge zwischen Technik und Emission
    • Systeme der Abgasnachbehandlung
    • On-Board-Diagnose-Systeme
    • Alternative Antriebskonzepte
  • Praktisches Können und Erfahrungsaustausch

    • Durchführung einer AU
    • Einsatz und Handhabung des Abgasmessgerätes und des OBD-Auslesegerätes

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat sowie eine Bescheinigung über den absolvierte Teil.

 

AU-Kombikurs G-Kat./Pkw-Diesel/Lkw-Diesel 

Information zum Lehrgang

Offizieller Prüfungslehrgang für Otto-, Pkw- und Lkw-Diesel-Motoren. Gesetzlich vorgeschrieben für alle AU-Fachkräfte in Kfz-Werkstätten. Wiederholungsschulungen alle drei Jahre.

Umfang: 16 UStd.
Lehrgangsgebühr: 390,00 € (Erstschulung + Wiederholungsschulung) inkl. Lehrgangsunterlagen und Verpflegung
Termine: November und Dezember 2017

Lehrgangsinhalte

  • Rechtliche Grundlagen

    • Vorschriften und Richtlinien
    • AU-Durchführungs- und Verfahrensrichtlinie
    • Darstellung und Bedeutung der amtlichen Untersuchung
    • Fahrzeugidentifizierung
    • Dokumentation
    • Qualitätssicherung
  •  Technik der Fahrzeuge; insbesondere neuere Entwicklungen

    • Spezielle technische Merkmale und Sachverhalte
    • Zusammenhänge zwischen Technik und Emission
    • Systeme der Abgasnachbehandlung
    • On-Board-Diagnose-Systeme
    • Alternative Antriebskonzepte
  • Praktisches Können und Erfahrungsaustausch

    • Durchführung einer AU
    • Einsatz und Handhabung des Abgasmessgerätes und des OBD-Auslesegerätes

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat sowie eine Bescheinigung über den absolvierte Teil.

 

AU-Kombikurs G-Kat./Lkw-Diesel

Information zum Lehrgang

Offizieller Prüfungslehrgang für Diesel-Pkw Motoren. Gesetzlich vorgeschrieben für alle AU-Fachkräfte in Kfz-Werkstätten. Wiederholungsschulungen alle drei Jahre.

Umfang: 13 UStd.
Lehrgangsgebühr: 320,00 € (Erstschulung und Wiederholungsschulung) inkl. Lehrgangsunterlagen und Verpflegung
Termine: November und Dezember 2017

Lehrgangsinhalte

  • Rechtliche Grundlagen

    • Vorschriften und Richtlinien
    • AU-Durchführungs- und Verfahrensrichtlinie
    • Darstellung und Bedeutung der amtlichen Untersuchung
    • Fahrzeugidentifizierung
    • Dokumentation
    • Qualitätssicherung
  •  Technik der Fahrzeuge; insbesondere neuere Entwicklungen

    • Spezielle technische Merkmale und Sachverhalte
    • Zusammenhänge zwischen Technik und Emission
    • Systeme der Abgasnachbehandlung
    • On-Board-Diagnose-Systeme
    • Alternative Antriebskonzepte
  • Praktisches Können und Erfahrungsaustausch

    • Durchführung einer AU
    • Einsatz und Handhabung des Abgasmessgerätes und des OBD-Auslesegerätes

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat sowie eine Bescheinigung über den absolvierte Teil.

 

AU-Kombikurs Pkw-Diesel/Lkw-Diesel

Information zum Lehrgang

Offizieller Prüfungslehrgang für Diesel-Pkw Motoren. Gesetzlich vorgeschrieben für alle AU-Fachkräfte in Kfz-Werkstätten. Wiederholungsschulungen alle drei Jahre.

Umfang: 10 UStd.
Lehrgangsgebühr: 315,00 € (Erstschulung) inkl. Lehrgangsunterlagen und Verpflegung
231,00 € (Wiederholungsschulung) inkl. Lehrgangsunterlagen und Verpflegung
Termine: November und Dezember 2017

Lehrgangsinhalte

  • Rechtliche Grundlagen

    • Vorschriften und Richtlinien
    • AU-Durchführungs- und Verfahrensrichtlinie
    • Darstellung und Bedeutung der amtlichen Untersuchung
    • Fahrzeugidentifizierung
    • Dokumentation
    • Qualitätssicherung
  •  Technik der Fahrzeuge; insbesondere neuere Entwicklungen

    • Spezielle technische Merkmale und Sachverhalte
    • Zusammenhänge zwischen Technik und Emission
    • Systeme der Abgasnachbehandlung
    • On-Board-Diagnose-Systeme
    • Alternative Antriebskonzepte
  • Praktisches Können und Erfahrungsaustausch

    • Durchführung einer AU
    • Einsatz und Handhabung des Abgasmessgerätes und des OBD-Auslesegerätes

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat sowie eine Bescheinigung über den absolvierte Teil.

_______________________________________________________________________________________________________________________________